Architekturreise Japan 10. – 22.05.2025

13 Tage mit Besuch der Expo’25 in Osaka
Schon lange ist Japan ein Mekka für Architekten und Kunstliebhaber, die sich durch die handwerkliche Tradition und die dortige Kultur des Minimalismus inspirieren lassen. Entdecken auch Sie auf dieser Reise die besondere Faszination des Landes! Schwerpunkt wird die zeitgenössische Architektur Japans sein – von den meisterhaften Betonkonstruktionen Tadao Andos, über Kengo Kuma mit seinen Neuinterpretationen des japanischen Holzbaus zu den leichten schwebenden Konstruktionen Kazuyo Sejimas. Die Route führt von der Hauptstadt Tokio über die Kunstinsel Naoshima in die alte Kaiserstadt Kyoto. Höhepunkt ist ein zweitägiger Aufenthalt auf Naoshima mit Besuch der Benesse Art Site und des Teshima Art Museum auf der Nachbarinsel. Dort verschmelzen Natur, Kunst und die Architektur Tadao Andos zu einer ganz besonderen Einheit. Der letzte Tag der Reise ist dem Besuch der Expo 2025 “People‘s Living Lab“ in Osaka gewidmet.

HIGHLIGHTS
Kunstinsel Naoshima: Architektur, Natur und Kunst werden zu einem synästhetischen Erlebnis
Enoura Observatorium von Hiroshi Sugimoto: Kunstkomplex mit atemberaubendem Blick über die Sagami-Bucht
Miho Museum von I.M.Pei: unterirdisches Museum mit wertvoller Kunstsammlung in den Shigaraki-Bergen

Auf die Warteliste

    * Pflichtfelder

    Mit dem Abschicken des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet werden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere wichtige Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

    Tag 1 | 10.05.2025 I ABFLUG AUS DEUTSCHLAND
    Individuelle Anreise

    Tag 2 | 11.05.2025 I TOKIO – ROPPONGI-VIERTEL
    Ankunft in Tokio, geführter Rundgang durch das Roppongi-Viertel & Willkommensabendessen

    Tag 3 | 12.05.2025 I TOKIO – GINZA & SHIODOME
    Geführter Rundgang durch die Viertel Ginza und Shiodome mit Besuch der Maison Hermès und des Dentsu-Tower

    Tag 4 | 13.05.2025 I TOKIO – OMOTESANDO
    Besuch des Meji-Jingu Museums und des Nezu Museums, Rundgang über die Einkaufstraße Omotesando

    Tag 5 | 14.05.2025 I TOKIO – ARAKAWA & UENO
    Nachbarschaftsspaziergang durch Arakawa und Besuch der Museen in Ueno

    Tag 6 | 15.05.2025 I FAHRT NACH NAOSHIMA
    Besuch des Enoura Observatorium und Fahrt mit dem Shinkansen und Fähre auf die Kunstinsel Naoshima

    Tag 7 | 16.05.2025 I NAOSHIMA
    Fahrradtour mit Besuch des Chichu Art Museums, des Benesse House und der Hiroshi Sugimoto Galerie von Tadao Ando

    Tag 8 | 17.05.2025 I TESHIMA
    Bootsfahrt nach Teshima mit Besuch des Teshima Art Museum, Weiterfahrt nach Kyoto

    Tag 9 | 18.05.2025 I KYOTO – KATSURA VILLA
    Besuch der kaiserlichen Gärten der Katsura Villa, Stadtrundgang durch die Viertel Gion & Pontocho

    Tag 10 | 19.05.2025 I KYOTO – ARASHIYAMA
    Besuch des Bambushains in Arashiyama und des Garden of Fine Arts von Tadao Ando

    Tag 11 | 20.05.2025 I MIHO-MUSEUM
    Ausflug zum Miho Museum und Besuch des Higashi Hongan-Ji Tempels

    Tag 12 | 21.05.2025 I OSAKA – EXPO’25
    Fahrt nach Osaka zur Expo 2025 “People‘s Living Lab“, Rundgang über das Gelände mit Hölzernem Ring, Blue Ocean Dome Pavillon und Länder-Pavillons, Rückfahrt nach Kyoto und Abschiedsabendessen

    Tag 13 | 22.05.2025 I RÜCKFLUG
    Individuelle Abreise

    Preis

    N.N.

    Reiseleitung

    Ulf Meyer I Architekturjournalist und Japan-Kenner
    Wenn Ulf nicht über Architektur spricht, schreibt er darüber. Seit mehr als zwei Jahrzehnten ist er als Autor und Architekturkritiker tätig und kennt sich als Verfasser des Architekturführers Tokio bestens aus. Er unterrichtete in der USA und Taiwan als Gastprofessor und schreibt für renommierte Print- und Onlinemedien wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung und das Fachmagazin DETAIL. Als ausgewiesener Asienspezialist leitet er mehrmals jährlich Exkursionen nach Japan, Singapur und Korea. Er verfügt über eine herausragende Kenntnis der japanischen Kultur und vermittelt auf der Reise einen tiefen Einblick in das Wesen dieses Landes.

    Diese Reise ist sowohl von der Architektenkammer Berlin (Fortbildung mit 8 UE) als auch vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration (Bildungsurlaub) als Bildungsveranstaltung anerkannt.