Klassik-Tour

EIN SCHNITT DURCH DIE MITTE

Entlang der Friedrichstraße legen wir einen Schnitt durch die Stadt und beginnen den Spaziergang an einem der berühmtesten städtischen Häuser der Klassischen Moderne, dem Haus der IG-Metall von Erich Mendelsohn aus dem Jahre 1927. Das Gebiet der südlichen Friedrichstadt war als zentraler Ort der Internationale Bauausstellung 1984-87 auch in den Achtziger Jahren Pilgerstätte für Architekturinteressierte.
30 Jahre danach entsteht hier wieder etwas Neues: ein selbstbestimmter Ort zum Wohnen und Arbeiten an der ehemaligen Blumenhalle und der neue Medien-Campus des Axel-Springer-Verlages am Checkpoint Charlie. Die Tour beenden wir an den
Leuchtturmprojekten im historischen Herzen der Berliner Mitte: Die Baustellen des Humboldt-Forums (ehemaliges Stadtschloss) und des neuen Eingangsgebäudes zur Museumsinsel.

 

Spaziergang Friedrichstraße
IG-Metall-Haus (Erich Mendelsohn), Jüdisches Museum und Akademie (Daniel Libeskind), Wohnen und Arbeiten am Blumenmarkt, IBA 1984-87 - Wohnprojekte (Kollhoff&Ovaska, Arata Isozaki, Hermann Hertzberger), GSW-Hochhaus (sauerbruch hutton), Axel-Springer-Campus (Rem Koolhaas, OMA),Gendarmenmarkt , Schlossplatz, u.a. mit Berliner Dom
(Julius Carl Raschdorff), Kolonnadenhof (Levin Monsigny), Neues Museum (Friedrich August Stüler, David Chipperfield), James-Simon-Galerie, Neues Eingangsgebäude (David Chipperfield)

 

Dauer ca. 2,5 h, als Spaziergang oder in erweiterter Form als Fahrradtour inkl. Hauptstadtmodell