Klassik

Berliner U-Bahnhöfe – Route 1

Diese Tour hat die Bahnhöfe der 1920er Jahre von Alfred Grenander zum Schwerpunkt und beginnt am kaum veränderten opulenten U-Bahnhof Hermannplatz. Ein direkter unterirdischer Zugang führt über eine Tunnelbrücke zum ehemaligen Kaufhaus Wertheim am Hermannplatz. Über eine Wiedererrichtung des seinerzeit zweitgrößten Kaufhauses der Stadt wird derzeit nachgedacht. Eine weitere Station ist der labyrinthische U-Bahnhof Alexanderplatz, wo sich gleich drei U-Bahnlinien mitten im Ostberliner Zentrum treffen. Mit seinen sachlichen Formensprache und seinen türkisfarbenen Fliesen hat er bereits Kultcharakter. Ende der Tour ist der Wittenbergplatz, einem der schönsten Jugendstilbahnhöfe direkt am KaDeWe.

Individuelle Führung anfragen

    Sprache

    * Pflichtfelder

    Mit dem Abschicken des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet werden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere wichtige Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.


    Sie möchten sich lieber einer Gruppe anschließen? Hier finden Sie die nächsten freien Termine.

    Projektauswahl

    U-Bahn-Linie U8 Hermannplatz I Alexanderplatz
    U-Bahn-Linie U2 Klosterstrasse I Märkisches Museum I Spittelmarkt I Mohrenstrasse I Wittenbergplatz