Einzelgebäude

Heinrich-Böll-Stiftung

Das neue Gebäude für die Stiftung der Grünen ging aus einem Wettbewerb hervor, den die Schweizer Architekten von E2A mit einem überraschend technisch anmutenden Entwurf gewannen, das herkömmlichen Vorstellungen einer ökologischen Architektur zu widersprechen scheint. Kennzeichen von außen ist eine Aluminiumfassade und das grüne vollverglaste Multifunktionsgeschoss für öffentliche Nutzungen in der Belle Etage. Intelligente Funktionsüberlagerungen bestimmen das räumliche Konzept, das von einer zentralen Freitreppe geprägt wird. Das Energiekonzept mit Wärmerückgewinnung aus Leuchten, Servern und Heizung wird kombiniert mit einem inneren Atrium, das durch ein Glasdach überdeckelt, einen Zwischenspeicher für Ab- und Frischluft bildet.

Führung anfragen
Sprache

* Pflichtfelder

Mit dem Abschicken des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet werden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere wichtige Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.