Klassik

Der neue Alexanderplatz

Vor 25 Jahren wurden große Pläne für den Alexanderplatz geschmiedet. Dreizehn Hochhäuser sollten nach dem Masterplan von Hans Kollhoff die historische Mitte Berlins markieren und den Alexanderplatz zu einem würdigen großstädtischen Metropolenplatz machen. Die Wirtschaftskrise, das fehlende Wachstum der Stadt und die abwartende Haltung der Grundstückseigentümer ließen die Pläne zunächst unverwirklicht. Nun geht es endlich los, gleich drei neue Hochhäuser sind bereits im Bau. Mit der Verspätung einer Generation bekommt der umtriebige Platz ein völlig neues Gesicht.
Aber auch Gebäude der ehemals ungeliebten DDR-Moderne erfahren inzwischen neue Wertschätzung. Das vielschichtige Haus der Statistik, gerettet von engagierten Bürgern der Stadt und das Pressehaus mit der drehbaren Reklametrommel und dem großformatigen Kunstwerk werden instandgesetzt und wieder auf ihre ursprüngliche Gestaltung zurückgeführt.
Die Tour stellt die Geschichte des Platzes, des berühmten Bahnhofs und die gegenwärtigen überirdischen Entwicklungen von Architektur und Städtebau am Alexanderplatz vor.

Individuelle Führung anfragen

    Sprache

    * Pflichtfelder

    Mit dem Abschicken des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet werden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere wichtige Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

    Projektauswahl

    Berlin Capital Tower (im Bau) Ortner & Ortner Baukunst
    Hochhaus Baufeld D1 (im Bau) Sauerbruch Hutton
    Aufstockung Kaufhof (im Bau) Kleihues + Kleihues
    Haus der Statistik Manfred Hörner I Peter Senf I Joachim Härter I Koop5
    Haus des Lehrers und Kongresshalle Hermann Henselmann
    Fernsehturm Hermann Henselmann I Fritz Dieter I Günter Franke I Gerhard Kosel
    Haus des Reisens Roland Korn I Johannes Brieske I Roland Steiger
    Pressehaus Karl-Ernst Swora I Rainer Hanslik I Gerhard Voss I Waldemar Seifert und Günter Derdau
    Podium am Pressehaus gmp Architekten

    Dauer ca. 2,5 h