Thomas d’Halluin

Thomas ist mit seinen Gruppen am liebsten per Pedes unterwegs, denn Fahrradtouren sind seine große Leidenschaft. Er hat Freude daran die Teilnehmer an seinen Führungen zu überraschen: kleine unbekannte Wege zu nehmen und ihren Blick auf die Stadt zu verändern indem er verschiedene Betrachtungsmaßstäbe und Zeitschienen miteinander verbindet. Wenn er nicht gerade auf einer Führung unterwegs ist, teilt er seine Zeit zwischen der Betreuung seiner drei Kinder und seiner Doktorarbeit in der Universität Straßburg auf. Privat macht ihn die Arbeit mit einer Oberfräse oder einem Akkuschrauber in der Hand am glücklichsten – wenn er also ein wenig Zeit übrig hat, baut er gerne Möbel aus Holz und Tiny Houses.