Einzelgebäude

Akademie der Künste am Pariser Platz

Das gläserne Gebäude ist nicht nur als einziges Gebäude von Günter Behnisch in der Hauptstadt eine echte Ausnahme. In der von einer strikten Gestaltungssatzung geprägten steinernen Architektur am Pariser Platz wirkt das transparente Haus wie ein Gegenmodell zu den preußisch-disziplinierten Fassaden der Nachbarn. Im Inneren entpuppt sich der öffentlich zugängliche Glasbau als eine Passage und schützende Hülle, die über den einzig erhaltenen Altbau am Platz gelegt wurde. Die Oberlichtsäle des Ausstellungsbaus aus dem Jahre 1908 sowie der große Plenarsaal und die Dachterrasse mit dem spektakulären Blick auf das Brandenburger Tor gehören zu den Highlights dieser Architekturführung.