Einzelpersonen

Das Hansaviertel

Die große städtebauliche Anlage aus der Nachkriegszeit ist wie die Karl-Marx-Allee auf dem Weg UNESCO-Welterbe zu werden. Beide Großanlagen repräsentieren unterschiedliche politische Systeme, die auf verschiedenste Weise Wohnungsbau auf höchstem Niveau umsetzten. Die Bauten der Interbau 1957, entworfen von über 50 renommierten Architekten, waren experimentell und innovativ. Mit dem Hansaviertel wurde die Wiederbelebung einer internationalen Moderne gefeiert. Bis heute findet man hier anspruchsvolle Grundrisse aus der gesamten Palette kommunalen Wohnens vom privaten Bungalow über Reihenhauszeilen bis zum Leben in Hochhäusern.

Hinweis: Für die Teilnahme an der Führung ist ein negativer Schnelltest oder der Nachweis einer vollständigen COVID-19 Schutzimpfung notwendig.

Zur Terminwahl


Sie möchten lieber eine individuelle Führung zu Ihrem Wunschtermin buchen? Wir freuen uns über Ihre Anfrage.

Projektauswahl

Wohnbauten Oscar Niemeyer I Walter Gropius I Arne Jacobsen I Sep Ruf I Alvar Aalto I van den Broek und Bakema I Egon Eiermann u.v.a.
Eternit-Haus Paul Baumgarten
Giraffenhaus Gerhard Siegmann
Hansabibliothek Werner Düttmann
Akademie der Künste am Hanseatenweg Werner Düttmann
Berlin-Pavillon Hermann Fehling, Daniel Gogel und Peter Pfankuch