Architekturreise Andalusien 26.03. – 02.04.2022

8 Tage, Malaga, Granada, Cordoba und Sevilla
Entdecken Sie auf Ihrer Rundreise durch Andalusien die Klassiker der maurischen Architektur und eine hochkarätige Auswahl zeitgenössischer Bauten! Von Malaga aus geht es über Granada und Cordoba nach Sevilla, der Hauptstadt Andalusiens.
Neben den weltbekannten Monumenten wie der Alhambra in Granada, der Mezquita in Cordoba und dem Alcazar in Sevilla, lernen Sie herausragende neue Architektur kennen. Höhepunkt in dieser Hinsicht ist der Metropol Parasol von Jürgen Mayer H. – ein amorphes Gebilde mitten in der Altstadt von Sevilla. Weniger bekannt sind die originellen Neubauten für Kunst und Archäologie in Cordoba von den Architekten Nieto Sobejano oder das Andalusische Gedenkmuseum von Alberto Campo Baeza in Granada. Im Mittelpunkt Ihres Besuchs in Sevilla stehen die Bauten der beiden Weltausstellungen – die Expo von 1929 und 1992. In der größten Altstadt Europas gibt es zudem viele herausragende Beispiele zum Thema Bauen im Bestand zu sehen und die gelungene Revitalisierung der Uferpromenade des Flusses Guadalquivir.

Hier können Sie das Reiseprogramm und das Anmeldeformular für die Reise einsehen und herunterladen.

Reise anfragen

    * Pflichtfelder

    Mit dem Abschicken des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet werden. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere wichtige Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.

    Diese Reise ist sowohl von der Architektenkammer Berlin (Fortbildung mit 8 UE) als auch vom Berliner Senat (Bildungsurlaub) als Bildungsveranstaltung anerkannt.